Burgerbrötchen aus der Krups Prep&Cook – Rezept –

Liebst Du auch Burger so wie ich? Allerdings machen wir die lieber selbst, statt dass wir zu einem Fast Food Restaurant fahren und danach Bauchschmerzen und Herzrasen bekommen, wegen dem ganzen Gutamat, was in den Burgern steckt. Zudem schmecken unsere Veggie-Burger auch noch richtig lecker, was man von den gekauften nicht wirklich behaupten kann und noch ein Vorteil haben unsere Burger – wir werden von einem sogar schon satt. Heute verrate ich Dir unser Rezept für unsere Burgerbrötchen.

 

Burgerbrötchen bzw. Burger Buns aus der Krups Prep&Cook

Früher haben wir uns unsere Burgerbrötchen auch gekauft. Fertig abgepackt im Discounter. Allerdings kenne ich nun den großen Unterschied zu selbstgemachten Burgerbrötchen. Die gekauften schmecken süß, machen nicht satt und kleben förmlich im Magen. Wenn ich diese zusammen drücken würde, hätte ich einen kleinen Haufen leerer Kohlenhydrate. Meine Burgerbrötchen schmecken nicht süß, lassen sich nicht zu kleinen Kugeln formen, machen satt und liegen auch nicht schwer in meinem Magen. Ein guter Grund, sie in Zukunft weiterhin selbst zu backen, oder?

Die Zutaten: 

  • 350g Dinkelmehl
  • 1 Ei verquirlt
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 200ml fettarme Milch
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 40g Butter
  • bei Bedarf Sesam zum Bestreuen

Die Zubereitung: 

Knet- und Mahlmesser in die Prep&Cook einsetzen, Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Zuerst lösen wir die Hefe mit der Milch, dem Zucker und der Butter bei 40 Grad, V4 und ca. 2 Minuten in der Prep&Cook auf. Nun gebe ich die Hälfte vom Mehl mit dem Salz dazu und schalte das Teigprogramm ein. Nach der Hälfte der Zeit gebe ich das restliche Mehl und die Hälfte vom verquirltem Ei dazu. Das Teigprogramm fertig laufen lassen inkl. Gehzeit. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und nochmal ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Nun teile ich den Teig in 6 gleich große Stücke und forme diese zu Kugeln. Die Kugeln gebe ich in eine Silikonform für Burgerbrötchen und drücke diese dann etwas in die Form. Die Burgerrohlinge werden direkt mit dem übrig gebliebenen Ei bestrichen. Wer mag, streut noch etwas Sesam auf die Brötchen.

 

 

Nun gebe ich die Form auf ein Backblech und die Burgerbrötchen werden bei 200Grad ca. 12-15 Minuten gebacken (je nach Herdart und Bräunungswunsch).

 

Die besten Burger ever!

Wenn die Burgerbrötchen fertig sind, kannst Du Deinen Burger natürlich so belegen, wie es Dir schmeckt. Wir nutzen gerne Valess dafür oder die Next Level Burger Patties. Viel Salat und natürlich auch Burgersauce und Ketchup gehören dazu.

 

Wir haben für uns beschlossen, dass es keine gekauften Burgerbrötchen mehr geben wird. Diese Burgerbrötchen sind schnell gemacht und sättigen wirklich richtig gut. Magst Du Deine Burgerbrötchen ab jetzt auch selbst backen? 😉

Vielleicht hast Du ja Lust, meinen Blog per Email zu abonnieren. So verpasst Du keinen Blogbeitrag mehr von mir. Wenn Du ein Rezept nachkochst- oder backst, würde ich mich über Dein Feedback freuen, wie es Dir schmeckt, oder was ich vielleicht ändern könnte. Das wäre sehr wichtig für mich. Danke 🙂

 

Deine Yvonne