#fürmichfüruns

Unter dem Motto #FürMichFürUns verschenkt MyPostcard 1 Million Postkarten!

Ich schreibe viel. Egal ob hier auf dem Blog, Postkarten, Briefe, Tagebuch und vieles mehr. Ich überrasche gerne Menschen mit schönen Karten. Auch meine Kunden bekommen dieses Jahr wieder schöne Weihnachtskarten – wie letztes Jahr schon. Ich finde, dass das irgendwie dazu gehört und auch schön persönlich ist. In der aktuellen Situation finde ich es noch wichtiger, als sonst. Jeder sollte einen Grund haben, sich freuen zu können und ich freue mich, wenn sich andere über meine Post freuen. Ich bin auch auf eine Aktion gestoßen, die ich wirklich toll finde. Unter dem Motto #fürmichfüruns starteten MyPostcard und die Deutsche Post eine Aktion und verschenken eine Million Postkarten.

#fürmichfüruns

 

Informationen zu diesem Projekt

In Zeiten von Corona gilt nach wie vor die Devise: Jetzt Abstand halten für mehr Nähe in der Zukunft. MyPostcard und die Deutsche Post starten daher gemeinsam eine einzigartige Postkarten-Aktion unter dem Motto #FürMichFürUns und verschenken 1 Million Postkarten. Trotz Kontaktbeschränkungen wollen sie so dazu beitragen, dass die Menschen auf diese Art mit ihren Liebsten verbunden bleiben. Der Winter 2020 und die zweite Corona Welle fordern unter anderem erneut die Kontaktbeschränkungen zu verschärfen. Besonders diese soziale Distanz fällt schwer in der kalten Jahreszeit. Die langjährigen Geschäftspartner MyPostcard und die Deutsche Post AG starten aus diesem Grund die einzigartige Kampagne #FürMichFürUns und verschenken 1 Million Postkarten. Postkarten, die verbinden und die fehlende Nähe ein wenig erleichtern sollen. Für liebe Grüße an die Großeltern, die beste Freundin und alle besonderen Menschen, die man so sehr vermisst. (Quelle: mypostcard.com)

 

So verschickst Du Deine kostenlose Postkarte

Zunächst die kostenlose MyPostcard-App installieren und dann im Designshop das Profil #FürMichFürUns aufrufen. Ein Postkarten-Design wählen und dieses entweder mit einem eigenen Foto versehen oder eines der vorgefertigten Motive auswählen. Text und Adresse einsetzen und die Karte kostenfrei verschicken – fertig!

Ich habe mich für diese Karte entschieden:

#fürmichfüruns

 

Nun konnte ich Karte so personalisieren, wie es mir gefällt.

 

#ürmichfüruns

 

Ich habe mir einen netten Spruch ausgesucht, der dann ganz automatisch übernommen wurde. Dann konnte ich die Empfängeradresse eingeben und habe am Ende eine kleine Zusammenfassung gesehen. Nicht erschrecken, es wird erst ein Preis angezeigt, der aber im nächsten Schritt als Gutschrift wieder abgezogen wird. Du verschickst die Karte tatsächlich komplett gratis.

Eine Aufmunterung tut jedem gut

Du kannst die Karte an Deine Freunde verschicken, an Kollegen, an Familienmitglieder oder vielleicht sogar einfach an ein Krankenhaus oder Pflegeheim, um den Mitarbeitern oder sogar den Patienten eine kleine Freude zu machen. ich finde, dass gerade in dieser schwierigen Zeit jeder eine kleine Aufmunterung verdient hat. Ich würde mich auch über eine Karte freuen. Ganz ehrlich.

Vielleicht hast Du ja Lust, Dir jetzt die App zu downloaden und eine Karte zu erstellen. Schick sie doch einfach jemanden, der Dir gerade in den Sinn kommt und sich über Post von Dir freuen würde.

 

Deine Yvonne

 

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.