Biskuitboden aus der Krups Prep&Cook

Der Frühling kommt und es wird langsam wieder Zeit für frische Erdbeeren. Aktuell gibt es sie schon zu kaufen. Ja, es sind leider noch keine regionalen Erdbeeren aber ich habe richtig Lust auf diese leckeren Früchte. Ich liebe sie pur, im Quark oder Skyr und auch als Kuchen. Gerne auf einem leckeren Biskuitboden. Da ich Erdbeeren aber keinen Boden gekauft habe, mache ich meinen Boden einfach selbst. Und das ganz einfach in der Prep&Cook.

Die Zubereitung ist wirklich einfach und die ganze Küche duftet herrlich nach dem Biskuit. Ich muss gestehen, dass dies mein erster selbstgemachter Biskuitteig ist und ja, ich bin ein bisschen stolz darauf, wenn ich ehrlich sein darf. Eigentlich wird der Teig mit Weizenmehl gemacht aber wer meine Rezepte kennt weiß, dass ich lieber mit Dinkelmehl arbeite.

Die Zutaten: 

  • 2 Eier
  • 10ml warmes Wasser
  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125g helles Dinkelmehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz

Die Zubereitung: 

An erster Stelle bereite ich die Obstbodenform vor. Diese fette ich ein und streue sie mit Paniermehl aus. Den Backofen lasse ich auf 180 Grad vorheizen.

Dann setze ich den Schlag- Rühraufsatz im Mixtopf ein. Die Eier und das Wasser gebe ich in den Mixtopf und schlage die Zutaten bei 40 Grad auf Stufe 6 zwei Minuten auf. Dann gebe ich den Zucker und den Vanillezucker dazu. Nun lasse ich alles 10 Minuten auf Stufe 6 aufschlagen.

Biskuitboden aus der Prep&Cook

 

Nach den 10 Minuten gebe ich das Mehl, das Backpulver und die Prise Salz links und rechts neben dem Schlag- und Rühraufsatz dazu und lasse alles nochmal auf Stufe 5 ungefähr 5 Sekunden laufen.

 

Biskuitboden aus der Prep&Cook

 

Dann entferne ich den Schlag- Rühraufsatz und hebe das restliche Mehl mit einem Spatel unter die Masse.

 

Biskuitboden aus der Prep&Cook

Biskuitboden aus der Prep&Cook

 

Den Teig lasse ich nun ca. 12 Minuten bei 180 Grad backen. Achte etwas auf den Teig, da jeder Ofen anders ist.

 

Biskuitboden aus der Prep&Cook

 

Der Biskuitboden muss nun komplett abgekühlt sein, bevor er nach Gusto belegt werden kann. Bei mir sind es die leckeren Erdbeeren, die ich uns gekauft habe. Zuerst habe ich einen Vanillepudding gekocht und den auf meinen Biskuitboden gegeben, damit dieser nicht durchweicht. Dann wurden die Erdbeeren auf den Pudding gelegt und zum Schluss kommt noch etwas Tortenguss drüber. Mein Kuchen gewinnt zwar keinen Schönheitswettbewerb aber lecker ist er auf jeden Fall.

 

Biskuitboden aus der Prep&Cook

 

Ich werde den Boden nun öfter selbst backen. Es ist nicht viel Arbeit, er geht schnell und lässt sich auch relativ gut aus der Form lösen. Für meinen ersten, selbstgemachten Biskuitboden ist er meiner Meinung nach sehr gut gelungen. 🙂

Magst Du auch Erdbeeren so gerne wie ich?

Vielleicht hast Du ja Lust, meinen Blog per Email zu abonnieren. So verpasst Du keinen Blogbeitrag mehr von mir. Wenn Du ein Rezept nachkochst- oder backst, würde ich mich über Dein Feedback freuen, wie es Dir schmeckt, oder was ich vielleicht ändern könnte. Das wäre sehr wichtig für mich. Danke 🙂

 

Deine Yvonne