Die richtige Ernährung bei Stress

Die richtige Ernährung bei Stress ist eigentlich recht einfach. Wenn man weiß, wie es geht… Das ich ein emotionaler Esser bin, ist kein Geheimnis. Allerdings habe ich es lange absolut falsch gemacht, was das Essen bei Stress betrifft. Ich habe einfach Süßigkeiten in mich rein geschaufelt und das ohne Ziel. Bei Stress und Trauer war es bei mir meistens die Schokolade. Egal, in welcher Form. Natürlich darf man auch mal etwas Schokolade naschen aber bitte nicht so, wie ich es getan habe. Heute möchte ich Dir einige Beispiele nennen, wie Du mit der richtigen Ernährung turbulente Zeiten meistern kannst.

Ernährung bei Stress

Lebensmittel, die den Stresspegel senken können

Ja, es gibt sie wirklich. Die richtige Ernährung bei Stress. Es gibt Lebensmittel, die bestimmte Inhaltsstoffe (Vitamine, Mineralien etc.) haben, die den Stresspegel senken können. Aktuell habe ich das Gefühl, dass viele Menschen extrem gestresst sind. Corona, die Arbeitsbedingungen, evtl. Zukunftsängste und mehr, machen uns das Leben auch nicht gerade leicht zur Zeit. Nur sollte man das nicht an anderen Menschen auslassen sondern lieber mal schauen, wie man den Stress, die bösen Gedanken und die Unruhe in den Griff bekommen kann.

Die unterschiedlichen Lebensmittel

Die Lebensmittel, die den Stress senken können, hat man meistens sogar schon zuhause.

Obst gehört auch dazu. Zum Beispiel Bananen. Bananen haben einen hohen Magnesium und B-Vitamin Gehalt. Beides ist dafür bekannt, die Nerven zu beruhigen. Auch Heißhunger auf Schokolade kann ein Zeichen eines Mangels von Magnesium sein. Daher versuche es doch erst mal mit einer Banane statt die Nerven mit der Schoki zu beruhigen. Zitronen kann ich auch empfehlen. Vielleicht direkt am Morgen schon ein Glas lauwarmes Wasser mit frisch gepresstem Zitronensaft? Zitronen enthalten viel Vitamin C und Antioxidantien. Dadurch wird Dein Körper etwas stressresistenter und das Immunsystem wird gestärkt.

Ernährung bei Stress

 

Gemüse kannst Du auch essen, wenn Du gestresst bist. Vor allem Brokkoli, da es viel Kalium enthält. Kalium ist auch als geheimes Seelenbalsam bekannt. Wenn Du Brokkoli magst, dämpfe Dir eine Portion und nasche es doch einfach mal zwischendurch. Oder Du machst Dir einfach einen schnellen Brokkolisalat. Rotkohl enthält ebenfalls Kalium und dazu auch noch Vitamin C. Wieder eine gute Kombinantion aus Seelenbalsam und Immunbooster.

Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen, Erbsen, Kichererbsen etc. enthalten viel Vitamin B und auch zusätzlich gesundes Eiweiß. Calcium und Magnesium sind auch wichtige Nährstoffe, die sich positiv und entspannend auf Dich auswirken können. Ich mache gerne Kichererbsen-Bratlinge oder eine leckere Linsenbolognaise. Was ich auch empfehlen kann, vor allem für die kommende Grillzeit, ist ein frischer Linsensalat.

Wo wir schon beim Grillen sind – selbst ein kleines Glas Bier wirkt beruhigend und ist sogar schlaffördernd. Nicht wegen dem Alkoholgehalt, sondern wegen dem Hopfen. Du kannst daher auch gerne ein alkoholfreies Bier trinken. Schön kalt aus dem Kühlschrank. Es erfrischt nicht nur, es beruhigt sogar.

Zum Nachtisch gibt es dann einen Kakao. Aus dunkler Schokolade mit einem sehr hohen Kakaogehalt bitte. Oder ein leckeres Mousse au chocolate vielleicht? Dunkle Schokolade hat einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten aber dafür Tryptophan, was nachweislich einen stimmungsaufhellenden Effekt hat. Tryptophan ist übrigens auch im Honig. Somit gehört Honig ebenfalls zu den Lebensmitteln, die Du zuahuse haben solltest.

Und dann gibt es auch bestimmte Teesorten, die die Stimmung etwas aufhellen. Johanniskraut zum Beispiel. Aber hier bitte darauf achten, dass die Wirkung der Pille von Johanniskraut schwächer wird. Zudem solltest Du dann auch direkte Sonne meiden. Aber Salbei und Hopfen kannst Du auch gut als Tee trinken. Beide Teesorten beruhigen und Salbei hat noch den Vorteil, dass es die Schweißproduktion senkt. Auch ganz gut, für den kommenden Sommer. Lavendelblüten und Baldriantee beruhigen. Dazu etwas Süßholzwurzel und Du hast den perfekten Tee für die Nacht. Aber natürlich nur, wenn Du den auch verträgst. In Apotheken bekommst Du die Sorten sogar lose zu kaufe. In kleinen Mengen schon, dass Du erst einmal ausprobieren kannst, ob Du damit zurecht kommst.

Die richtige Ernährung bei Stress

Wie Du siehst, ist die richtige Ernährung bei Stress gar nicht mal so schwierig. Ich hoffe, dass das ein oder andere Lebensmittel dabei ist, was Du magst. Zusätzlich empfehle ich, Nüsse zu knabbern. Die sind auch sehr gut für Körper und Geist. Zudem enthalten Nüsse gesunde Fette. Besser, als Schokolade, Chips und Co.

Ein kleiner Ratschlag einer emotionalen Esserin

Baue diese Lebensmittel zu Deinen normalen Mahlzeiten mit ein. Iss nicht aus Langeweile, Stress oder Trauer. Denn das führt wirklich zu nichts. Außer, dass Du Dich dann noch schlechter fühlst, als vorher. Lass Dir helfen, wenn es anders nicht in den Griff zu bekommen ist. Es ist nämlich wirklich schwer, aus dieser Spirale wieder raus zu kommen.Ich habe es zum Glück mit Intueat aktuell gut im Griff aber ab und an kommt auch mein Frustesser raus. Ich weiß, wovon ich rede. Darum – genieße in Maßen statt in Massen und nicht nur essen, weil Du Dich von Deinen Gefühlen überrumpelt fühlst.

 

Wenn Du mehr über die Themen Intuition, Wohlfühlen, gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lesen möchtest, abonniere doch einfach meinen Blog kostenlos per Email. So verpasst Du keinen neuen Beitrag mehr von mir. 🙂

 

Deine Yvonne