Leckerer und sättigender Kichererbsensalat

Kichererbsensalat habe ich noch nie probiert aber Kichererbsen als Snack gegessen. Also dachte ich mir, wieso machst Du nicht einmal einen leckeren Salat aus diesen vielfältigen Hülsenfrüchten? Was könnte denn gut dazu passen und welches Dressing zaubere ich passend dazu? Da ich viel mit Skyr arbeite dachte ich, wäre ein Skyrdressing bestimmt passend. Vor allem enthalten Kichererbsen und Skyr eine Menge an gesundem Eiweiß. Und da unser Körper Eiweiß benötigt, haben wir hier eine sehr gute Zufuhrquelle. Kichererbsen sind aber nicht nur eine gute Eiweißquelle. Es gibt noch viele andere Vorteile, die die Kichererbse mitbringt.

Kichererbsen – was können die leckeren Hülsenfrüchte?

Nice to know: Kichererbsen sind gut für unsere Verdauung. Sie enthalten eine Menge Ballaststoffe, quellen auf, sättigen, halten unseren Blutzucker stabil und sind zudem noch gut, für unsere Darmflora. Die Balaststoffe senken den Cholesterinspiegel und schützen unsere Blutgefäße.

Kichererbsen roh enthalten allerdings Giftstoffe. Daher sollten Kichererbsen niemals roh verzehrt werden. Kichererbsen aus der Dose sind allerdings vorgekocht und können ohne Probleme so verzehrt werden, wenn sie anständig abgespült wurden.

Rohe Kichererbsen sollten zunächst für 12 bzw. 24 Stunden in einem Topf oder einer Schüssel mit kaltem Wasser eingewicht werden. Da Kichererbsen das Wasser aufsaugen, kann es sein, dass noch etwas Wasser nachgegossen werden muss. Nach der Einweichzeit werden die Kichererbsen abgegossen und nochmals gründlich gewaschen. Die Flüssigkeit auf jeden Fall weg schütten, da sich dort nun die Giftstoffe befinden. Nun können die Kichererbsen gegart oder gekocht werden. Abgekühlt kannst Du sie dann auch für den Kichererbsensalat nutzen.

Da ich aber lieber die Kichererbsen aus der Dose nutze, sind diese auch in meinem Rezept zu finden.

Kichererbsensalat – lecker, frisch und sättigend

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 2 kleine Dosen Kichererbsen
  • 1 Salatgurke
  • 3 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • frischen Basilikum
  • 250g Skyr
  • 7 Kräuteressig
  • Spritzer Flüssigsüßstoff
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Arrabbiata (von Just Spices – unbezahlte Werbung)

Die Zubereitung ist wirklich simpel.

Die Kichererbsen aus der Dose in ein Sieb geben und ordentlich waschen. Tomaten, Gurken und Basilikum ebenfalls anständig waschen. Die Zwiebel putzen und in feine Würfel schneiden. Tomaten und Gurken in etwas gröbere Würfel schneiden. Kichererbsen, Zwiebel- Tomaten- und Gurkenwürfel dazu geben. Alles verrühren.

Für das Dressing den Skyr mit etwas Kräuteressig, den Spritzer Süßstoff und den Gewürzen nach Gusto verrühren. Alles über den Salat geben und anständig unterrühren.

Vor dem Servieren, wird der salat mit frischem Basilikum garniert. Den bitte nicht vergessen, denn Basilikum im Kichererbsensalat gibt nochmal einen extra Geschmackskick.

 

Kichererbsensalat

 

Den Kichererbsensalat kannst Du pur essen oder als Beilage. Vielleicht auch beim Grillen? Oder mit leckerem Naanbrot. Einfach ein Genuss.

Vielleicht hast Du ja Lust, meinen Blog per Email zu abonnieren. So verpasst Du keinen Blogbeitrag mehr von mir. Wenn Du ein Rezept nachkochst- oder backst, würde ich mich über Dein Feedback freuen, wie es Dir schmeckt, oder was ich vielleicht ändern könnte. Das wäre sehr wichtig für mich. Danke 🙂

 

Deine Yvonne