Baked Oatmeal Penautbutter Jelly Style

Baked Oats – Peanutbutter Jelly Style

Peanutbutter Jelly – In der Schulzeit habe ich es schon geliebt, wenn mir meine Mama Toast mit Erdnussbutter gemacht hat. Erdnussbutter ist etwas, was ich heute noch liebe und auch so aus dem Glas löffeln könnte. Nun habe ich auf Instagram ein Retept gefunden, was mich sehr angesprochen hat. Dieses Rezept habe ich etwas umgewandelt. Du kennst mich – ich koche fast nie ausschließlich nach Rezept. Und rausgekommen sind die perfekten Baked Oats im Peanutbutter Jelly Style.

Baked Oats Peanutbutter Jelly Style

Peanutbutter & Jelly – eine perfekte Kombination

Erdnussbutter ist wirklich etwas, was ich immer im Haus habe. Marmelade mache ich gerne selbst. Wie meine leckere Heidelbeermarmelade. Die passt übrigens sehr gut zu Baked Oats – egal, in welcher Variante.

Das originale Rezept habe ich bei Steff von Frühlingszwiebel auf Instagram gefunden. Credits gebe ich hier immer wieder von Herzen gerne.

Hier kommt allerdings nun meine Rezeptvariation

Zutaten:

  • 100g Skyr
  • 30g Hafermehl
  • 1 zerdrückte (richtig matschig) Banane
  • etwas Chunky Flavor Vanilla Dream
  • 1 Tl Erdnussbutter (egal ob smooth oder crunchy)
  • 1 Msp. Backpulver
  • 2 TL Marmelade
  • 1 Ei

Zubereitung:

Zuerst habe ich die Banane wirklich sehr matschig zerdrückt. Dann habe ich die Erdnussbutter dazu gegeben und nochmal alles gut zerdrückt und verrührt. Dann kam Skyr und Chunky Flavor dazu. Wieder sehr gut verrühren. Nachdem ich eine schöne „matschige“ Masse hatte, habe ich das Hafermehl und das Backpulver dazu gegeben. Wieder gut verrühren.

Den Teig in eine hitzebeständige Form füllen und die Marmelade in die Mitte geben.

Alles bei 175 Grad für 15 Minuten im Airfryer (oder andere Heißluftfritteuse, Backofen etc.) backen lassen. Warm genießen – lecker!

Baked Oatmeal Penautbutter Jelly Style

Baked Oatmeal – Peanutbutter Jelly Style

Ich weiß, es ist Sommer. Aber ich frühstücke gerne warm. Ich probiere aktuelle verschiedene Baked Oats aus. Bratapfel-Style schmeckt übrigens auch sehr sehr gut. Da ich aber wirklich so ein richgtiges Erdnussbutter-Fangirl bin, ist diese Variante gerade mein absoluter Favorit.

Vielleicht hast Du ja Lust, meinen Blog per Email zu abonnieren. So verpasst Du keinen Blogbeitrag mehr von mir. Wenn Du ein Rezept nachkochst- oder backst, würde ich mich über Dein Feedback freuen, wie es Dir schmeckt, oder was ich vielleicht ändern könnte. Das wäre sehr wichtig für mich. Danke 🙂

 

Deine Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.